Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten bei der Verwendung eines Laserschweißgeräts getroffen werden?

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten bei der Verwendung eines Laserschweißgeräts getroffen werden?

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten bei der Verwendung einer Laserschweißmaschine getroffen werden?

In den vergangenen Jahren, Laserschweißmaschine erfreut sich bei Herstellern von Metallprodukten immer größerer Beliebtheit. Denn ähnlich wie beim Laserschneiden werden viele der Vorteile des Laserschweißens erkannt und genutzt, um bessere Produkte mit höherer Produktivität und geringeren Kosten herzustellen. Bei der Laserschweißtechnologie handelt es sich um einen berührungslosen Schweißprozess mit hoher Leistungsdichte, der die von einem Laserstrahl abgegebene Energie nutzt, um mehrere Metallteile miteinander zu verbinden. Küchengeräte aus Edelstahl, Umweltschutzausrüstung, Autoteile usw. sind einige häufige Bereiche, in denen die Laserschweißtechnologie weit verbreitet ist. Obwohl die Laserschweißmaschine einfach zu bedienen und leicht zu bedienen ist, müssen beim Betrieb der Maschine dennoch einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden.

Durch die richtige Bedienungsweise können nicht nur gute Schweißergebnisse der Laserschweißmaschine erzielt werden, sondern auch die persönliche Sicherheit des Bedieners gewährleistet werden. In diesem Artikel werden Ihnen die Vorsichtsmaßnahmen für den Betrieb des Laserschweißgeräts aus vielerlei Hinsicht vorgestellt. Wenn Sie das Schweißprojekt entsprechend diesen starten, können Sie die hervorragenden Schweißfähigkeiten der Laserschweißmaschine erkennen.

Inhaltsverzeichnis
Vorsichtsmaßnahmen für das elektrische System

Vorsichtsmaßnahmen für das elektrische System

Bei der Verwendung einer Laserschweißmaschine ist die elektrische Sicherheit sehr wichtig, daher muss die elektrische Installation in strikter Übereinstimmung mit der Bedienungsanleitung der Maschine durchgeführt werden. Achten Sie beim Betrieb der Maschine stets auf die elektrische Betriebssicherheit.

  • Es ist strengstens verboten, das Netzteil zu beschädigen oder auf das Kabel zu treten, es zu verdrehen oder daran zu ziehen. Eine Beschädigung des Kabels kann zu Stromschlägen, Kurzschlüssen, Bränden und anderen Gefahren führen.
  • Wenn in der Nähe des Geräts ein Brandgeruch, ungewöhnliche Geräusche, ungewöhnliche Hitze, Rauch oder andere ungewöhnliche Phänomene auftreten, schalten Sie bitte sofort die Stromversorgung des Laserschweißgeräts aus, um den Betrieb zu stoppen, andernfalls besteht Gefahr wie Stromschlag, Feuer usw .
  • Fremdkörper, insbesondere metallische oder leitende Gegenstände, sollten im Inneren des Stromkreises vermieden werden, um Kurzschlüsse oder Fehlfunktionen zu verhindern. Der Kontakt mit Wasser im elektrischen Teil kann zu Stromschlägen oder Kurzschlüssen führen. Benutzen Sie das Laserschweißgerät daher nicht in einer feuchten Umgebung.
  • Wenn das Laserschweißgerät nicht in Betrieb sein muss, schließen Sie es nicht an die Stromversorgung an.
  • Wenn die Steuerplatine eingeschaltet ist, kann die Unterseite der Platine die Metalloberfläche nicht direkt berühren.
Vorsichtsmaßnahmen für die Betriebsumgebung der Maschine

Vorsichtsmaßnahmen für die Betriebsumgebung der Maschine

Die Betriebsumgebung der Laserschweißmaschine ist ebenso wichtig wie der normale Gebrauch der Maschine. Eine gute Betriebsumgebung kann die Lebensdauer der Maschine verlängern. Hier sind einige Dinge zu beachten:

  • Platzieren Sie keine brennbaren oder explosiven Materialien im Laserlichtweg oder an Stellen, an denen der Laserstrahl abgestrahlt werden kann, um Brände und Explosionen zu vermeiden.
  • Es wird empfohlen, einen eigenen Laserschweißbereich einzurichten und im Schweißbereich Sicherheitsschilder anzubringen.
  • Das Laserschweißgerät sollte an einem ebenen und stabilen Ort aufgestellt werden. Es ist verboten, es an einem geneigten Ort zu verwenden.
  • Bitte verwenden Sie das Laserschweißgerät in einer Umgebung mit einer Umgebungstemperatur von 5 °C bis 30 °C und einer Luftfeuchtigkeit von ≤35%. Achten Sie gleichzeitig darauf, dass die Umgebungstemperatur nicht zu stark schwankt.
  • Es ist verboten, Laserschweißgeräte in den folgenden Umgebungen zu verwenden: Umgebungen mit Ölverschmutzung, Umgebungen mit Vibrationen, Umgebungen mit Korrosion, Umgebungen mit hochfrequentem Lärm, Umgebungen mit Feuchtigkeit und Umgebungen mit hohen Konzentrationen an Kohlenstoff-, Stickstoff- und Schwefeloxiden (CO2, NOX, SOX) Umgebung.
  • Wenn im Winter die Umgebungstemperatur unter 0 °C sinkt, gefriert das Wasser im Wassertank und der Wassertank kann einfrieren. Deshalb sollte besonders darauf geachtet werden, dass die Umgebungstemperatur der Laserschweißmaschine im Winter nicht unter 0°C sinkt. Wenn die Umgebungstemperatur unter 0 °C sinkt, lassen Sie bitte zuerst das Wasser im Wassertank ab.
Vorsichtsmaßnahmen für den Maschinenbetrieb

Vorsichtsmaßnahmen für den Maschinenbetrieb

Bevor Sie mit einem Laserschweißprojekt beginnen, lesen Sie bitte die Faserlaserschweißmaschine Lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch oder nehmen Sie an entsprechenden Schulungen teil, um sicherzustellen, dass der Bediener die Maschine richtig bedienen kann. Eine ordnungsgemäße Bedienung kann dazu beitragen, dass Benutzer hochwertige Schweißteile erhalten und gleichzeitig sicherstellen, dass alle Prozesse sicher sind.

  • Bediener von Laserschweißmaschinen müssen bei der Arbeit eine Laserschutzbrille und Schutzhandschuhe tragen. Nach dem Einschalten der Maschine und dem Einschalten der Laserleistung ist es strengstens verboten, die Laserschweißpistole auf den menschlichen Körper und die Augen zu richten. Da das Werkstück nach dem Schweißen noch für kurze Zeit eine hohe Temperatur hat, müssen Sie zum Berühren des Werkstücks Handschuhe tragen, um Verbrennungen der Hände zu vermeiden.
  • Versuchen Sie bei der Verwendung der Laserschweißpistole, diese in einem Winkel zu neigen, der die Lebensdauer der Schutzlinse verlängern kann. Gehen Sie während des Gebrauchs vorsichtig damit um. Es ist strengstens verboten, den Laserschweißkopf fallen zu lassen, um eine Beschädigung der internen Linse zu vermeiden.
  • Wenn sich der Laserschweißkopf erwärmt und die Ausgangsenergie abnimmt, stellen Sie die Verwendung sofort ein und prüfen Sie rechtzeitig, ob die Schutzlinse beschädigt ist. Es ist strengstens verboten, die Maschine ohne normale Ausgangsenergie zu verwenden. Dies führt zum Durchbrennen der Laserschweißpistole und gefährdet sogar die persönliche Sicherheit des Bedieners.
  • Nachdem die Schutzlinse beschädigt ist, sollte sie rechtzeitig ausgetauscht werden, um eine Beschädigung der optischen Linse des Schwenksystems zu vermeiden. Während des Laserschweißprozesses müssen qualifizierte reine Gase (Stickstoff, Argon), ein angemessener Gasdruck (5–10 MPa) und ein angemessener Gasfluss (mindestens 15 l/min) verwendet werden. Es ist verboten, die Maschine ohne Schutzlinsen und Lufteinblasung zu verwenden.
  • Bei längerem Einsatz des Laserschweißgeräts muss regelmäßig überprüft werden, ob sich das Laserleitlicht der Düse in der Mitte des Lichtaustritts befindet. Wenn sich das Führungslicht nicht in der Mitte des Lichtauslasses befindet, können Sie auf die Korrekturschaltfläche auf der Systemschnittstelle klicken, um die Korrekturschnittstelle aufzurufen und die Führungslichtquelle so einzustellen, dass sie wieder in die Mitte des Lichtauslasses eintritt.
  • Wenn die Kupferdüse beim Laserschweißen rot brennt, müssen Sie die Arbeit unterbrechen und prüfen, ob die Innenwand der Kupferdüse glatt ist. Wenn es nicht glatt ist, müssen Sie die Kupferdüse ersetzen. Wenn die Innenwand der Kupferdüse glatt ist, müssen Sie prüfen, ob sich das rote Licht in der Mitte der Kupferdüse befindet. Wenn es nicht in der Mitte ist, wenden Sie sich bitte an den Hersteller des Laserschweißgeräts, um das Problem zu lösen.
  • Wenn die Maschine arbeitet, befindet sich der Stromkreis in einem Hochspannungs- und Hochstromzustand. Es ist strengstens verboten, die Schaltkreiskomponenten in der Maschine während des Betriebs zu berühren.
  • In Umgebungen mit hohen Temperaturen oder hoher Luftfeuchtigkeit sollten Sie beim Betrieb des Laserschweißgeräts immer darauf achten, ob es zu „Kondensation“ kommt, die durch eine zu niedrige Wassertemperatur an der Kühlwasserzirkulationsleitung oder dem Fokussierhohlraum des Lasers verursacht wird. Das Auftreten von „Kondensation“ beeinträchtigt den Lasergenerator und führt dazu, dass die Ausgangsleistung abnimmt oder sogar kein Licht mehr emittiert wird. Darauf müssen Sie während des Gebrauchs achten.
  • Bediener können häufig schwarzes Papier verwenden, um den Ausgabepunkt der Laserschweißmaschine zu überprüfen. Sobald sich herausstellt, dass der Punkt uneben ist oder die Energie nachlässt, sollte der Resonanzhohlraum rechtzeitig angepasst werden, um die Strahlqualität der Laserleistung sicherzustellen.

Wenn Sie während des Betriebs des Laserschweißgeräts auf andere Auffälligkeiten stoßen, zerlegen Sie das Gerät nicht nach Belieben. Bitte wenden Sie sich rechtzeitig an den Hersteller. Hersteller von Laserschweißmaschinen verfügen über professionelle Techniker, die Sie unterstützen.

Vorsichtsmaßnahmen für Installation und Debugging

Vorsichtsmaßnahmen für Installation und Debugging

Für die Installation und Fehlerbehebung des Laserschweißgeräts ist es notwendig, einen Bediener mit ausreichender Erfahrung im Umgang mit Lasergeräten und elektrischen Kenntnissen zu benennen. Neben der Gewährleistung der Sicherheit können erfahrene Bediener die Maschine auf den besten Zustand einstellen, was für eine höhere Effizienz und eine bessere Schweißqualität sorgt. Bei der Installation und Fehlerbehebung einer Laserschweißmaschine müssen Sie auf folgende Punkte achten:

  • Der Stromkreisstecker muss vorsichtig herausgezogen und wieder eingesteckt werden. Unvorsichtiger Betrieb kann zu Schäden an der Platine des Laserschweißgeräts führen. Stellen Sie gleichzeitig sicher, dass die Kabelanschlüsse guten Kontakt haben.
  • Die Handlaserschweißpistole muss einen Wasserdurchfluss von mehr als 1 Liter pro Minute und weniger als 1,5 Liter pro Minute haben. Der Laserwasserdruck beträgt 20 Liter pro Minute. Eine gute Kühlung kann den normalen Betrieb der Maschine gewährleisten.
  • Der Luftmesserdruck und der Stickstoffdruck sollten größer als 5 MPa und kleiner als 10 MPa sein, und der Biegeradius der optischen Faser sollte während der Verwendung und Platzierung größer als 15 cm sein.
Vorsichtsmaßnahmen für den Austausch von Schutzgläsern

Vorsichtsmaßnahmen für den Austausch von Schutzgläsern

Die Schutzlinse des Laserschweißgeräts befindet sich unter der Fokusschublade. Wenn Verunreinigungen oder Fremdkörper an der Schutzlinse anhaften, absorbieren diese Verunreinigungen oder Fremdkörper die Laserwärme und verursachen Schäden an der Schutzlinse. Die langfristige Verwendung einer schlechten Schutzlinse führt zu Schäden an anderen Linsen des Schweißkopfes. Daher muss die Schutzlinse regelmäßig gereinigt oder ausgetauscht werden. Wenn festgestellt wird, dass die Laserausgangsenergie geschwächt ist, wenn sich Brennweite und Laserleistung nicht ändern, muss normalerweise überprüft werden, ob die Schutzlinse verunreinigt oder beschädigt ist. Beim Reinigen oder Ersetzen von Schutzgläsern müssen Sie auf folgende Punkte achten:

  • Wenn sich Staub auf der Schutzlinse befindet, müssen Sie mit einem in Alkohol getauchten, fusselfreien Tuch die Vorder- und Rückseite der Linse vorsichtig in einer Richtung von oben nach unten oder von links nach rechts abwischen und die Oberfläche der Linse abblasen Reinigen Sie die Linse mit einem Luftgebläse, um sicherzustellen, dass sich nach der Reinigung keine Fremdkörper auf der Oberfläche der Linse befinden.
  • Beim Reinigen und Ersetzen der Schutzlinse müssen Sie vermeiden, dass Ölflecken auf Ihren Händen oder Staub in der Umgebung bzw. Staub außerhalb des Schweißkopfs die Schutzlinse, den Schutzlinsenhalter und die Innenseite des Schutzlinsenhalters für die Installation des Laserschweißkopfs verunreinigen.
  • Wenn die Schutzlinse beschädigt ist, muss sie direkt durch eine neue ersetzt werden. Wenn Sie die Schutzlinse austauschen, tauschen Sie diese bitte in einer staubfreien Umgebung aus. Wenn es nicht staubfrei ist, ersetzen Sie es bitte in einer Umgebung mit weniger Luftstaub.

Zusammenfassen

Mit der Entwicklung von Faserlasergeneratoren wurden handgehaltene Laserschweißmaschinen weit verbreitet, was den industriellen Schweißmarkt veränderte und nach und nach die Anwendung traditioneller Lichtbogenschweißmaschinen und elektrischer Schweißmaschinen in Metallplatten ersetzte. Durch den ordnungsgemäßen Betrieb des Laserschweißgeräts gemäß den oben genannten Vorsichtsmaßnahmen kann sichergestellt werden, dass das Gerät über einen langen Zeitraum eine effiziente und stabile Schweißleistung beibehält, während gleichzeitig die Lebensdauer des Geräts verlängert und die Gesundheit des Bedieners geschützt wird. AccTek Das Laserschweißgerät eignet sich gut zum Schweißen verschiedener Metallplatten und Rohre. Wenn Sie nach einer effizienten, stabilen, sicheren und umweltfreundlichen Schweißlösung als Ersatz für das herkömmliche Schweißen suchen, kontaktieren Sie uns, um mehr über Laserschweißmaschinen zu erfahren.